fbpx

Der ultimative Guide für dein Schultertraining

Durch Schultertraining wirst du obenrum automatisch muskulöser aussehen. Wenn du oben hin breiter bist wird deine Taille schmaler aussehen und die begehrte V-Form wird herausgearbeitet Außerdem wirst du merken, dass du bei allgemein mehr Kraft aufwenden kannst, da die Schultern bei fast jeder Bewegung mitspielen. 

Die Vorteile des Schultertrainings sind jedoch nicht nur auf Muskel und Kraftwachstum beschränkt. Das richtige Training der Schultern beugt Verletzungen dieser vor, da diese meist auf einer zu schwachen Schulter zurückzuführen sind. Tipps zu einem gut geplanten Schultertraining findest du bei unseren Trainern im Clever it Fitnessstudio in Knittelfeld

Aus welchen Muskeln besteht deine Schultermuskulatur eigentlich. Einfach ausgedrückt besteht die Schulter aus zwei Muskelgruppen: die äußere Muskulatur, die vom Oberkörper ausgeht und an den Schulterknochen anhaften, und der inneren Muskulatur, die vom Schulterblatt und / oder Schlüsselbein ausgeht und am Humerus anhaftet.

Die äußeren Muskeln der Schulter

Trapezius:

Der Trapezius ist der dreieckige Muskel, der sich entlang deiner Wirbelsäule und über dein Schulterblatt erstreckt. Du hast sowohl ein rechtes als auch ein linkes Trapez; Diese Muskeln unterstützen deine Arme und Schultern und werden benötigt, um deine Arme zu heben.

Latissimus Dorsi:

Der Latissimus Dorsi ist einer der größten Muskeln deines Rücken und wird teilweise vom Trapez bedeckt. Der Lat ist zB bei Klimmzügen essenziell.

Levator Scapulae:

Deine M. levator scapulae befindet sich am Nacken. Seine Hauptfunktion besteht darin, das Schulterblatt anzuheben, der deinen Oberarmknochen (Humerus) mit dem Schlüsselbein verbindet.

Rhomboide:

Die Rhomboiden sind die Muskeln oben am Rücken und in der Mitte der Schulterblätter. Wenn sie sich zusammenziehen, ziehen sie deine Schulterblätter zusammen.

Die inneren Muskeln der Schulter

Deltamuskeln

Deine Deltamuskulatur besteht aus drei Hauptgruppen von Muskelfasern: anterior, lateral und posterior, die durch eine sehr dicke Sehne verbunden und in einer V-Form verankert sind. Der Deltamuskel ist in erster Linie für die Rotation des Arms verantwortlich, er ist jedoch auch dafür verantwortlich, dass beim Tragen schwerer Lasten eine Verrenkung und eine Verletzung des Humerus verhindert wird.

Teres Major:

Teres major ist ein kleiner Muskel, der sich an der Unterseite des Oberarms befindet. Es wird manchmal wegen seiner Partnerschaft mit dem Latissimus dorsi „des Lats kleiner Helfer“ genannt.

Rotatorenmanschette:

Die Rotatorenmanschette ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen, einschließlich des Teres minor, die das Schultergelenk umgeben. Sie halten den Kopf des Oberarmknochens fest in der flachen Schulterhöhle.

Wie du siehst, sind die Schultern mit vielen Muskeln verbunden bzw unterstützen deren Bewegungen. Durch ein strukturiertes Schultertraining tust du einerseits etwas fur deine Statur, aber andererseits entlastet eine starke Schultermuskulatur auch andere Muskelgruppen. Wenn du noch Fragen zur richtigen Ausführung hast bzw zu einem Trainingsplan frag doch einfach unsere Trainer im Clever Fit Fitnessstudio in Knittelfeld

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Scroll to Top